Gesucht und gefunden

Im „Centre de Rencontres Internationales et de Sejour" geht's zu wie bei einer Kontaktbörse. Da herrscht richtig Hektik . Die aus Rheinland-Pfalz mitgereisten Vereinsvertreter führen erste Gespräche mit den Kolleginnen und Kollegen der gleichen Disziplin aus Burgund. Fast alle - ob Gleichgesinnte fürs Wandern, für Volleyball, Triathlon, Rhythmische Sportgymnastik oder Radsport - finden einen französischen Partner, der am deutsch-französischen Sportaustausch interessiert ist. Nur der Vertreter des Behindertensportverbandes Rheinland-Pfalz wartet vergebens. Sein an sich angesagter Partner ist nicht erschienen. Und auch der Abgesandte des Gewichtheberverbands Pfalz kommt nicht zum Zug. Gewichtheben hat in Burgund derzeit wohl eine Pauseeingelegt, so scheint es. ABS-Präsident „Léo" Lacroix, ein Mann mit allerbesten Verbindungen, gibt den beiden dennoch Hoffnung. Er werde sich nach Partnern umsehen, sagt er. Nägel mit Köpfen haben da bereits die Volleyballer der A.S.S. Rengsdorf (Westerwald) gemacht: Ihr Verein wird über Pfingsten 2002 zu Gast in Dijon sein. - si -

Ein Toast auf erfolgreiche Kooperationsgespräche - von rechts nach links: Larbi Sahnoune, Edith Florentin (beide TVB Dijon), Rolf Weingarten, Rainer Krämer (beide ASS Rengsdorf)

zurück

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung